10.05.−03.06. | Güterbahnhof, Bahnhofstraße Görlitz

WELTSTADT Erinnerung und Zukunft – gebaut im Modell

  • WELTSTADT Erinnerung und Zukunft – gebaut im Modell

    © Matze Görig/ S27 - Kunst und Bildung
    © Matze Görig/ S27 - Kunst und Bildung

    Vom 10. Mai bis 3. Juni wird im Güterbahnhof Görlitz eine begehbare Modellstadtlandschaft – die Weltstadt – auf mehreren hundert Quadratmetern Ausstellungsfläche gezeigt.
    Die Weltstadt ist eine Sammlung von Modellhäusern, die in Kollaboration mit Geflüchteten aus vielen Ländern aufgebaut wurde. Den Geflüchteten wurde hier Gelegenheit gegeben, ihre Erinnerungen an Vergangenes und ihre Wünsche an die Zukunft über das symbolhafte Medium „Haus“ zu visualisieren und greifbar zu machen.
    In Görlitz wird dieses Gesamtprojekt präsentiert, darüber hinaus aber noch um ein „Görlitzer Viertel“ erweitert. Die neuen Häuser werden dazu vor Ausstellungseröffnung in Teams aus Görlitzern gebaut.
    Umgesetzt wird das Projekt von der Görlitzer Kfünf GbR und Schlesische 27 e.V. aus Berlin.